Neuanbindung des Ortsteils Holzwiesen an die L 111

Bildtext: Jahrzehntelang mussten die Einwohner von Holzwiesen mit einer schwierigen Anbindung an die L 111 leben. Inzwischen wurde die neue Zufahrt zum kleinen Ortsteil fertiggestellt.

HWK. Niederdürenbach. Die Gemeinde Niederdürenbach mit ihren drei Ortsteilen im Umfeld von Burg Olbrück ist finanziell gut durch das vergangene Jahr gekommen – Corona zum Trotz. In dieser Einschätzung waren sich Ortsbürgermeister Sebastian Schmitt und Brohltal-Bürgermeister Johannes Bell in der jüngsten Gemeinderatssitzung vollkommen einig. Da auch die Aussichten für 2021 ähnlich sind, brachte der Gemeinderat den neuen Haushaltsplan per Video-Sitzung ohne lange Diskussionen einstimmig auf den Weg.

Zum gelungenen Jahr 2020 gehörte auch der Abschluss eines Projektes, das in Niederdürenbach schon seit vielen Jahren auf der Agenda stand und jetzt vollendet ist: die Neuanbindung des Ortsteils Holzwiesen an die L 111. „Darauf hat die Bevölkerung teilweise seit Jahrzehnten gewartet. Ich bin sehr froh, dass dieser Anschluss endlich geschafft ist“, zeigte sich Bürgermeister Bell sehr zufrieden. Viele Jahre hatten die Holzwiesener mit einer schmalen, kurzen und steilen Zufahrt zu ihrem Ortsteil leben müssen, die nunmehr an eine unproblematischere Stelle verlegt ist. Was noch fehlt, ist die offizielle Eröffnung der neuen Anbindung: „Die konnten wir wegen Corona noch nicht durchführen. Wir hoffen aber, dass es in diesem Jahr klappt“, sagte Bell.

Zum guten Ergebnis von 2020 trug auch die Tatsache bei, dass die Fortführung der Dorferneuerung wegen Corona ins neue Jahr verschoben werden musste und noch nicht finanzwirksam wurde. „Wir hoffen auf eine baldige Präsenzsitzung mit dem Planungsbüro Hicking“, sagte der Ortsbürgermeister. Und auch die finanzielle Abwicklung des neuen Straßenanschlusses fällt in 2021.

Zu den Zahlen: Der Ergebnishaushalt 2020 schließt mit einem Fehlbetrag von 15 000 Euro, der Finanzhaushalt beläuft sich auf einen positiven Saldo von 45 000 Euro. Während die Gewerbesteuereinnahmen um 10 000 Euro anstiegen, musste Niederdürenbach einen Rückgang des Gemeindeanteils an der Einkommensteuer um rund 26 000 Euro hinnehmen. Von Bund und Land wurde aber eine Kompensationszahlung für negative Auswirkungen der Corona-Pandemie zugesagt. Von diesen Mitteln hat die Ortsgemeinde eine Vorausleistung in Höhe von 35 000 Euro erhalten. Die genaue Abrechnung erfolgt aber erst in 2021.

Im neuen Ergebnishaushalt ist ein Jahresfehlbetrag von 11 600 Euro kalkuliert. Der Überschuss des Finanzhaushaltes beläuft sich voraussichtlich auf 48 000 Euro. Das Gewerbesteueraufkommen wurde unverändert mit 63 000 Euro eingestellt. Der Einkommensteuerertrag wurde von 433 000 Euro auf 440 000 Euro erhöht. An Schlüsselzuweisungen werden 241 000 Euro erwartet – 14 000 Euro mehr als im Vorjahr. Die Umlage an den Kreis steigt gegenüber 2020 um 6500 Euro, an die Verbandsgemeinde gehen 11 500 Euro mehr als im Vorjahr.

Die geplanten Investitionsmaßnahmen stellte Ortsbürgermeister Schmitt vor: Der Abriss eines alten Wohnhauses neben der Burghalle in Hain schlägt mit 45 000 Euro zu Buche. Für Straßenbau in Holzwiesen sind 20 000 Euro eingeplant, für die Dorferneuerung weitere 20 000 Euro. Auch die Sanierung der Olbrückhalle im Ortsteil Niederdürenbach soll angegangen werden. Dafür sind 40 000 Euro vorgesehen. „Wir sind mit der Verwaltung momentan dabei, eine Bestandsaufnahme zu erstellen und erste Zahlen zu sammeln“, gab der Ortsbürgermeister bekannt. Für die Unterhaltung der Gemeindestraßen sind 35 000 Euro eingestellt. Zur Finanzierung der Vorhaben ist die Entnahme von 14 500 Euro aus den liquiden Mitteln geplant. Weiterhin wird eine Kreditaufnahme in Höhe von 94 000 Euro erforderlich. Der Schuldenstand wird sich zum Jahresende voraussichtlich auf 345 000 Euro belaufen.

Die weiteren Beschlüsse: Der DRK-Ortsverein Niederzissen erhält einen Zuschuss in Höhe von 1000 Euro für die Anschaffung eines Rettungswagens. Dem Radsportclub Wildpferde Weibern wird die Nutzung von Wirtschaftswegen in der Gemarkung Niederdürenbach bei der Durchführung der Country-Tourenfahrt "Rund um die Burg Olbrück" am 13. Mai gestattet.

 


Bildtext: Jahrzehntelang mussten die Einwohner von Holzwiesen mit einer schwierigen Anbindung an die L 111 leben. Inzwischen wurde die neue Zufahrt zum kleinen Ortsteil fertiggestellt.

Adresse

Sonnenstraße 9
56651 Niederdürenbach

Kontakt

Impressum & Co.


© Ortsgemeinde Niederdürenbach.