Beginn der Straßenbauarbeiten und Erneuerung einer neuen Stützwand an der L 111 / Brohltalstraße in Niederdürenbach

Baustellenbild (Schild)

Das Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch den Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz, erneuert eine Stützwand und saniert einen Teilbereich der Asphaltdecke der L111 (Brohltalstraße) innerhalb der Ortslage Niederdürenbach. Vorbereitende Arbeiten der Versorgungsunternehmen werden ab Freitag, den 8. Juli durchgeführt. Der Verkehr wird hierfür mittels Ampelführung an den Engstellen der Brohltalstraße vorbeigeleitet.

Der Einmündungsbereich der Hauptstraße in die Brohltalstraße muss bis zum Freitag, den 22.07.22 voll gesperrt werden. Anschließend starten ab Freitag, 22.07.2022, die Arbeiten zur Erneuerung der Stützwand und der Asphaltdeckensanierung. Infolge einer Vielzahl an Schäden in Form von Rissen, Fehl- und Flickstellen, wird die vorhandene Fahrbahn der Brohltalstraße auf einer Länge von ca. 85 m saniert. Die vorhandene Absturz- und Hangsicherung ist abgängig und muss daher erneuert werden. Aufgrund der notwendigen  Dimension der Baugrube für die Fertigteilstützwand ist die verbleibende Fahrbahn zu schmal, um einen Durchgangs- und Fußgängerverkehr zu ermöglichen.

PLAN als PDF -> L 111 Ersatzneubau SW Niederdürenbach

Die Arbeiten müssen daher unter einer Vollsperrung durchgeführt werden. Die Vollsperrung beginnt in der Ortsdurchfahrt Niederdürenbach ca. am Haus Brohltalstraße 22 und endet vor dem Kreuzungsbereich Hauptstraße / Brohltalstaße /Ernteweg. Die Zufahrten der Anlieger werden bis zu der Vollsperrung aufrechterhalten. Eine entsprechende Umleitung wird während dieser Zeit über Dedenbach bzw. Hannebach eingerichtet. Die Gesamtbauzeit beträgt ca. 6 Wochen. Der Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz bittet um Verständnis und Geduld bis zur Fertigstellung der Baumaßnahme.

Adresse

Dürenbacher Straße 16
56651 Niederdürenbach-Hain

Kontakt

Impressum & Co.


© Ortsgemeinde Niederdürenbach.